Die Internationale Basketball Akademie München empfing am Sonntag die Nachwuchsmannschaft des MBC aus Halle in der Morawitzkyhalle. Das Spiel, in dem alle Münchner Spieler zu ihren Einsatzminuten kamen wurde souverän mit 78:40 gewonnen. Mit dem fünften Saisonsieg führt die IBAM damit – aktuell auf dem zweiten Platz – gemeinsam mit dem FC Bayern und dem TSV Breitengüßbach die Divison Südost an.

Die Gäste aus Halle, die sich in der Vergangenheit oft als unangenehme Gegner erwiesen hatten und sich im Rückspiel zudem mit einem Neuzugang aus Litauen verstärkt hatten, gingen sehr motiviert in die Partie. Die Münchner fanden jedoch schnell zu ihrem Spielrhythmus, der dieses Jahr bereits mehreren Teams zum Verhängnis geworden war und führten bereits nach dem ersten Viertel zweistellig (19:7). Besonders die Arbeit am offensiven Brett bescherte einfache Punkte. Fynn Fischer glänzte mit 5 offensiv Rebounds und wurde dazu mit 17 Punkten Topscorer des Teams. Auch Oscar da Silva half mit 12 seiner 14 Punkte in der ersten Halbzeit eine solide Führung nach dem zweiten Viertel zu festigen (33:17).

In der zweiten Hälfte schaltete sich auch Anthony Okao mit ein, der ebenfalls 5 offensiv Rebounds erzielte. Er kam mit 16 Pkt und 14 Reb auf ein starkes Double-Double. Auf Seiten der Gäste hielt lediglich noch der Litauer Eimantas Stankevicius mit 19 Pkt dem Druck der Münchner stand, konnte jedoch eine Niederlage schlussendlich nicht verhindern.

Kommendes Wochenende gastiert die NBBL in Bayreuth.