NBBL: Sieg im ersten Playoff Spiel vs Tübingen


Im ersten Spiel der „Best of Three“ Serie des Playoff Achtelfinales hatte unsere IBAM NBBL die Young Tigers Tübingen zu Gast. Vor der stattlichen Kulisse von 200 Zuschauern in der engen Halle in der Dachauerstr., entpuppte sich der Gegner als der unangenehme nicht zu unterschätzende Kontrahent. Die Gäste waren nicht umsonst in der NBBL Südost Dritter geworden und schafften es gar dem Favoriten Ulm eine Niederlage in deren Halle beizubringen. Die Truppe um Robby Scheinberg war also gewarnt. Im ersten Viertel begannen beide Teams sehr zerfahren, viele Ballverluste und vor allem eine kastastrophale Wurfquote aus der Distanz auf IBAM Seite ließen die Tübinger in den Anfangsminuten einen Vorsprung herausspielen. Erst zum Ende des ersten Viertels sorgten mehrere Einzelaktionen von Oscar DaSilva und schnelle Fastbreaks für eine knappe 19:16 Führung. Im zweiten Viertel fanden die Schwabinger besser in Ihr Spiel, führten auch schon mit bis zu 10 Punkten (34:24, 15 min) dann folgten jedoch wieder viele Ballverluste und einfach vergebene Korbleger, 35:29 der Halbzeitstand. In der Pause schien Robby Scheinberg die richtigen Worte gefunden zu haben. Gleich nach Wiederanpfiff brachten zwei Dreier von Dimitri Mrdja und ein schneller Fastbreak von Ballhausen die Mannschaft mit 15 Punkten in Front (45:30,23.Min). Die Young Tigers nahmen sofort ein Auszeit, die auch Ihre Wirkung zeigte. Schnell schlossen die Gäste auf und kamen bis auf 5 Punkte heran. Dann waren es Miljan Raut und Raphael Miksch die Verantwortung übernahmen und letzt endlich das dritte Viertel mit 19:10 für die IBAM entschieden. Als es im letzten Viertel mit 54:39 weiter ging sah alles nach einem klaren Sieg aus. Die Tübinger steckte aber nie auf und erzwangen viele Ballverluste und trafen erfolgreich von der Dreierlinie. Der IBAM gelang über 4 Minuten lang kein Punkt ehe Raphael Miksch mit zwei erfolgreichen Dreiern das Spiel wieder drehte. Am Ende gewannen die Schwabinger nach hartem Kampf verdient mit 71:57. Jetzt heißt es erst einmal die Osterferien zu nutzen um für das Rückspiel am 10.4 in Tübingen gewappnet zu sein. Die Gäste werden sicherlich alles tun um hier noch die Serie zu drehen. Für die IBAM trafen heute am besten: Raut 16, Miksch 14, DaSilva 17, Mrdja 11

25313034993_5150a61688_k